Das Lincoln Town Car ist ein US-amerikanisches Automodell der Oberklasse der zum Automobilhersteller Ford gehörenden Premium-Marke Lincoln.

Dabei handelte es sich um das Flaggschiff von Lincoln, seitdem es im Jahr 1981 auf den Markt gebracht wurde. Town Cars stellen die Mehrzahl der Luxus-Limousinen in den USA (etwa 85 %), und bei Stretch-Limousinen handelt es sich fast ausschließlich um Town Cars.

Selbst bei normaler Länge (nicht als Stretch-Limousine) besaß das Town Car erhebliche Ausmaße. Mit einer Länge von 5,47 m (Modell mit langem Radstand 5,62 m) war es seinerzeit der längste in Großserie gefertigte amerikanische Pkw und der viertlängste der Welt, nach dem Maybach, dem Rolls-Royce Phantom und dem Bentley Mulsanne (2009).

Das Town Car galt als Statussymbol in den USA. Größtes Konkurrenzmodell auf dem US-amerikanischen Markt war seinerzeit der Cadillac DTS. In Europa, wo das Town Car nur über wenige Importeure zu beziehen war, ist es hauptsächlich als Stretch-Limousine bekannt.

Anzahl Sitzplätze: 8
Baujahr: 2003
Länge: 8,60m
Farbe: weiß

Ausstattung:
DVD / CD – Soundsystem, Minibar, Laser-Show, weitere Lichteffekte und Dancefloor, TV